Jobs für Flüchtlinge
Jobs for Refugees

Gegründet im Jahr 2015 von

  • JBT/Universität Hohenheim

  • Asien-Haus Stuttgart e. V.

  • Freelancer.International

  • Freelance-Market.de → Download PDF

DEUTSCH

Die Initiative Jobs-fuer-Fluechtlinge.de wurde im Oktober 2015 von JBT/Universität Hohenheim, Asien-Haus Stuttgart e. V. und Freelance-Market gegründet, um qualifizierten Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak bei der Eingliederung in den deutschen Arbeitsmarkt zu helfen. Aktuell liegt unser Fokus auf Menschen aus der Ukraine, Russland und Belarus, die ihr Land verlassen müssen oder möchten. Qualifizierte Flüchtlinge und Menschen aus diesen Ländern können die Vermittlungsleistung von Freelance-Market.de vollkommen kostenlos nutzen.

Flüchtlinge: Bitte schreiben Sie bei Ihrer Eintragung "Kostenlose Nutzung von Freelance-Market, da ich anerkannter Flüchtling / Asylempfänger in Deutschland bin". Bei den Kontoangaben können Sie ggf. “kein Bankkonto, da kostenlose Nutzung dank Jobs-fuer-Fluechtlinge.de” eingeben. Zur kostenlosen Eintragung bitte hier klicken.

Akademiker, die ihr Land verlassen möchten: Sie müssen aus der Ukraine, Russland und Belarus sein und einen Hochschulabschluss haben, um für das Blaue-Karte-EU-Visum geeignet zu sein. Bitte schreiben Sie bei Ihrer Eintragung "Kostenlose Nutzung dank Jobs-fuer-Fluechtlinge.de, da ich mein Land Ukraine/Russland /Belarus verlassen möchte". Bei den Kontoangaben können Sie ggf. “kein Bankkonto” eingeben. Zur kostenlosen Eintragung bitte hier klicken.

NB: Sie können ein Business oder Arbeitsvisum auch in einer deutschen Botschaft/Konsulat im Ausland beantragen, bspw. in der Türkei oder in Dubai.

Firmen: Da Freelance-Market für Kunden völlig kostenfrei ist, gehen die Erlöse zu 100% an die Flüchtlinge. Entscheiden Sie sich jetzt einfach für einen der Flüchtlinge hier: Auswahl deutschsprachiger Flüchtlinge, Auswahl englischsprachiger Flüchtlinge

Broschüren: Flyer für Flüchtlinge, Flyer für Unternehmen, Presseberichte

Leitfaden für Flüchtlinge: Fünf Schritte zur Arbeit als Freelancer - Five steps towards working as a freelancer - خمس خطوات للعمل كمستقل.

Jobs-für-Flüchtlinge / Freelance-Market gewinnt Demografie Exzellenz Award 2016

Als Initiator von Jobs-für-Flüchtlinge erhielt die Stuttgarter Internetfirma Freelance-Market.de den Demografie Exzellenz Award in der Kategorie "innovativ und digital“.

Die Verleihung fand am 17.11.2016 im Rahmen einer feierlichen Gala im Hamburger Hafen statt. Insgesamt wurden Preise in sieben Kategorien vergeben. Zu den sieben Gewinnern gehörten dieses Jahr neben Freelance-Market auch Caritas, Daimler und Coca Cola.

Der bundesweite Demografie Exzellenz Award wurde ausgeschrieben, um nachahmenswerte demografieorientierte Projekte, Produkte und Dienstleistungen auszuzeichnen. Partner der Initiative sind unter anderem Ernst&Young, Kienbaum, die Bundesagentur für Arbeit, DGB, BDU und die Techniker Krankenkasse. Moderiert wurde die Preisverleihung von dem deutsch-iranischen Fernsehmoderator Michel Abdollahi. Die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks wies in ihrer Rede darauf hin, dass gerade die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen zu den brennenden demografischen Themen gehört.

Ausschlaggebend für die Vergabe war laut der Jury, dass Freelance-Market einen dritten Weg bei der Arbeitsmarktintegration eingeschlagen hat, zusätzlich zur klassischen Arbeitsvermittlung und dem Arbeitsmarkteinstieg über Praktika. Freelance-Market ermöglicht den Flüchtlingen den Arbeitsmarkteinstieg als Selbstständiger und Freiberufler. Das hat für die Unternehmen viele Vorteile. So ist es leichter, Aufträge an Selbstständige abzugeben, im Gegensatz zu Praktika oder normalen Anstellungsverhältnissen, wo viele Formalitäten zu beachten sind. Deswegen fand die Jury, dass der Ansatz von Freelance-Market ein sehr guter Weg ist, um sehr schnell zu guten Ergebnissen zu kommen und um den Flüchtlingen, die oftmals sehr qualifiziert sind, sehr schnell eine Möglichkeit zu geben, sich in ihren jeweiligen Berufen beweisen zu können. So können Erfahrungen gesammelt werden, die Flüchtlinge können übernommen werden oder, falls die Flüchtlinge das wünschen, können diese gar Unternehmen gründen.

Bei der Kampagne Jobs-für-Flüchtlinge.de werden qualifizierte Flüchtlinge und Asylempfänger in Deutschland kostenlos an Unternehmen vermittelt. Zahlreiche Projekte konnten inzwischen an Flüchtlinge vermittelt werden, von der Softwareentwicklung, Neubauprojektierung, Datenbankauswertung, Kundenbindungskonzepten, Maschinenbau-Konstruktionserstellung bis hin zur Entwicklung von Datenübertragungswerkzeugen. "Der Preis ist natürlich auch als Anerkennung für die beiden anderen Kampagnenpartner zu sehen, dem Asienhaus Stuttgart e. V. und dem Junior Business Team von der Universität Hohenheim" sagt Dr. Kurz, Geschäftsführer von Freelance-Market.

Architekt 42-95 €/h

Berater 10-280 €/h

Bürodienstleister 17-65 €/h

Coach 12-100 €/h

Dozent 24-75 €/h

Entwicklungshelfer 50-95 €/h

Eventmanager 25-75 €/h

Finanzexperte 30-120 €/h

Fotograf 35-100 €/h

Gesundheitsexperte 39-90 €/h

Grafiker 14-75 €/h

Handwerker 12-58 €/h

Immobilien 8-120 €/h

Ingenieur 12-140 €/h

Interimsmanager 50-165 €/h

IT 26-185 €/h

Marketing 15-99 €/h

Produktdesigner 60-85 €/h

Psychologe 120 €/h

Recht 40-180 €/h

Sprache/Übersetzer 5-80 €/h

Texter 20-100 €/h

Videoprofis 55 €/h

FAQ

Ist die Jobvermittlung wirklich komplett kostenlos?

Ja! Weder die Jobsuchenden noch die Firmen bezahlen etwas. Wir haben keine eigene Website, sondern nutzen ehrenamtlich die Vermittlungsdienste von Freelance-Market, die normalerweise kostenpflichtig sind. Dadurch brauchen wir keinen eigenen Marktplatz aufbauen und nutzen sogar den bereits bestehenden Kundenstamm von Freelance-Market mit aus. Mit der Eingabe „Kostenlose Nutzung von Freelance-Market, da ich rechtmäßiger Flüchtling / Asylberechtigter in Deutschland bin“ oder „Kostenlose Nutzung von Freelance-Market, da ich mein Land Ukraine / Russland / Weißrussland verlassen möchte“ sind Sie von jeglichen Gebühren befreit.

In welchen Sprachen muss das Profil eingetragen werden?

Auf Deutsch oder Englisch! Da wir qualifizierte Personen an deutsche Firmen vermitteln ist eine Vermittlung auf Russisch oder Ukrainisch leider nicht möglich.

Was ist das Blaue-Karte-EU-Visum und wer kann es beantragen?

Die Blaue-Karte-EU ist ein Aufenthaltstitel für Hochschulabsolventen für den dauerhaften Zuzug von Hochqualifizierten und ihren Familienangehörigen von außerhalb der EU nach Deutschland. Anforderungen:

  • Sie sind Hochschulabsolvent: Wenn Sie Ihren Abschluss nicht in Deutschland erworben haben, muss dieser entweder anerkannt oder mit einem deutschen Abschluss vergleichbar sein. Informationen zur Gleichwertigkeit und Anerkennung ausländischer Abschlüsse finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de.

  • Sie haben einen Arbeitsvertrag oder ein verbindliches Stellenangebot. Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen.

  • Sie finden einen deutschen Arbeitgeber, der Ihnen ein jährliches Mindestgehalt von 56.400 € brutto (bzw. 43.992 € für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Humanmedizin) bezahlt.

  • Die Beschäftigung muss der Qualifikation entsprechen.

  • Deutsche Auslandsvertretungen wie in der Türkei, Dubai oder Katar können Visa ausstellen. Sie müssen also nicht in ihrem Heimatland sein. Viele reisen über die Länder der Eurasischen Union wie Armenien, Kasachstan oder Kirgistan aus wo ein Aufenthalt bis zu 30 Tage ohne Anmeldung möglich ist und Konten in Rubel eröffnet werden können.

  • Auch für Gespräche mit dem potentiellen Arbeitgeber können Sie als Besucher in Deutschland einreisen. Falls Sie einen Arbeitsvertrag erhalten, können Sie dann sogar bei der örtlichen deutschen Ausländerbehörde die Blaue-Karte-EU beantragen.

  • Eine Blaue-Karte-EU kann in allen EU-Mitgliedstaaten außer Dänemark und Irland beantragt werden. Dabei gibt es kleine Unterschiede gibt es bei den Voraussetzungen, wie etwa der Höhe des erforderlichen Jahresbruttogehalts.

Wie kommen wir an Jobs für die eingetragenen Flüchtlinge?

Unsere ehrenamtlichen Teammitglieder betreiben einen hohen Aufwand, um Jobs für unsere Betroffenen zu finden. Durch die folgenden Aktivitäten gewinnen wir zahlreiche Interessenten und bekommen täglich zahlreiche Jobangebote:

  • Kooperationsvereinbarungen mit Stiftungen, Verbänden und Initiativen, z. B. IHK, Bundesanstalt für Arbeit, ...

  • Pressearbeit mit der Wirtschaftspresse und mit Fachzeitschriften. → Presseberichte

  • Kommunikationsarbeit und Verlinkung mit Internetportalen und Netz-Communities, z. B. Facebook, Xing, LinkedIn, Nebenan.de, ...

  • Direkte Kommunikation mit Entscheidern und Personalabteilungen.

  • Artikel in Printmedien und Blogs aufgrund unserer Pressemitteilungen, bspw. Stuttgarter Zeitung, McKinsey Global News, IHK Magazin Wirtschaft.

  • Werbung in Printmedien und im Internet, z. B. Google, Bing, ...

  • Verteilung von Flyern.

  • Newsletter (in Planung).

  • Präsenz auf Messen und Konferenzen.

  • Eintragungen in Hilfedatenbanken und Freiwilligenverzeichnisse.

  • Top-Listung in Internetsuchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo, T-Online, ...

  • Pflege und Betreuung unserer "Stammkunden" (ein Drittel unserer Jobs kommen aus persönlicher Empfehlung unserer Nutzer).

Bitte melden Sie sich, falls Sie weitere Ideen haben oder uns unterstützen möchten.

Warum vermitteln wir nur Jobs an Hochqualifizierte?

Es gibt mehrere tausend Organisationen in Deutschland, die Flüchtlingen auf unterschiedliche Art helfen. Wir haben uns auf die Vermittlung von Flüchtlingen mit Hochschulabschluss spezialisiert, da wir und unser Partner Freelance-Market dies am besten können. Wenn Sie anderweitige Unterstützung brauchen, bspw. Sprachkurse, Wohnungssuche, Hilfe bei der Antragsstellung usw. brauchen, können Sie sich an Proasyl.de wenden.

Wie kann ich mitmachen und und womit kann ich unterstützen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, am besten per E-Mail an info@JobsForRefugees.org. Wir brauchen im Moment besonders Unterstützung bei folgenden Aufgaben:

  • Ansprache und Unterstützung von Jobsuchenden in Deutschland, Ukraine, Russland und Belarus – Unsere Datenbank darf ruhig noch voller werden.

  • Ansprache von Firmen, die Jobs haben.

  • Erstellung von Design und Texten für unseren Internetauftritt und unsere Broschüren.

  • Marketing (Social Media, Blogs, Pressemitteilungen, ...).

  • Kontaktaufbau und Kontaktpflege zu Organisationen und Politik.

Für alle, die nur ein kleines Bisschen unterstützen können: Weitersagen hilft auch schon! Einfach hier klicken und uns per E-Mail empfehlen.